Förderverein Wilhelm-Hansmann-Haus e.V.


Archiv

Eine kleine Vorschau für das 1.Halbjahr 2017

****

Beitrags-Kassierung im Foyer

vom 06.02. - 10.02.2017 10.00 - 13.00 Uhr

vom 13.02. - 16.02.2017 12.00 - 14.00 Uhr

****

Einmal im Monat findet das Literatur-Cafe statt

****

Ausflugsfahrten ab dem 25.04.2017

****

April

Musikalischer Kabrettabend mit Martin F.Risse

****

Mitgliederversammlung am 17.05.2017 um 15.00 Uhr



****

 

Eine kleine Vorschau für das 2.Halbjahr 2016

****

Einmal im Monat findet das Literatur-Cafe statt

****

Ausflugsfahrten ab dem 13.07.2016

****

September

Ein Kabarettabend mit Christoph Tiemann

****

Oktober

Hömma - Der Ruhrgebietschor

****

Dezember

Tannen-Pannen - Satirisches aus der Weihnachtszeit

****

Eine kleine Vorschau für das 1.Halbjahr 2016

****

Einmal im Monat findet das Literatur-Cafe statt

****

Ausflugsfahrten ab dem 20.04.2016

****

Waffeltag im Februar und im April

****

März

Froschbalett - Kabarett des puren Glücks
mit Stefan Keim und Windfried Fechner

****

 

Eine kleine Vorschau für das 2.Halbjahr 2015

****

Einmal im Monat findet das Literatur-Cafe statt

****

Ausflugsfahrten ab dem 21.07.2015

****

Waffeltag im September und im November

****

September
Sex,Drugs und Hexenschuss
mit Nils Jacobi

****

November
Chansonabend - Eine Nacht im Olymp
ein Kabarettabend mit Helene Mierscheid

****

Dezember
Die Weihnachts-Revue
mit den Sweethearts

****

Veranstaltungen von Januar bis Juni

****

Konzert: Tangetto-Mawo

****

Ausflugsfahrten

****

Literatur Cafe

****

Waffeltag

****

Mitgliederversammlung

****

 

Eine kleine Vorschau für das 2.Halbjahr 2014

****

Einmal im Monat findet das Literatur-Cafe statt

****

Ausflugsfahrten ab dem 08.07.2014

****

Waffeltag im September und im November

****

September
Kabarettistische Lesung : Jule Vollmer und Petra Riesenweber

****

Oktober
Gastspiel Nessi Tausendschön

****

November
Lioba Albus 2.Gastspiel

****

Eine kleine Vorschau für das 1.Halbjahr 2014

****

Einmal im Monat findet das Literatur-Cafe statt

****

Ausflugsfahrten ab dem 02.05.2014

****

Waffeltag im Februar um im Mai

****

April
Lioba Albus - Königin vom Egoland

****

Jahreshauptversammlung Fördervereins des WHH am 14.05.2014

****

 

Eine kleine Vorschau für das 2.Halbjahr

* * *

Einmal im Monat findet das Lese-Cafe statt

* * *

Ausflugsfahrten bis 11.09.2013

* * *

Waffeltag im September und November

* * *

Oktober

Susanne Wilhelmina/Petra Riesenweber
Und Diven schnarchen doch …

* * *

November

Nessi Tausendschön
Die wunderbare Welt der Amnesie

* * *

Dezember

Die Sweethearts
Weihnachtsspezial der Klassiker

* * *

* * *

Am 12.01.2013 fand der Neujahrsempfang für
die ehrenamtlichen Helfer mit dem Roto-Theater statt.

* * *

Eine kleine Vorschau für das erste halbe Jahr!

* * *

Ende Januar finden Forumsgespräche unter dem Titel

"Droht bald eine neue Armut"

mit

Walter Riester, ehemaliger Arbeitsminister,
Thomas Keck, Direktor der Deutschen Rentenversicherung,
Prof. Dr. Gerhard Bäcker aus Duisburg,
Birgit Zoerner, Sozialdezernentin der Stadt Dortmund

statt.

Die Moderation übernimmt das WDR Landesstudio.

Was ist dran an der Altersarmut?

mit Walter Riester waren ein voller Erfolg

Veranstaltungsdokumentation steht zum Download bereit

* * *

Im Februar kommt Simone Fleck mit dem Programm

"Mach mir den Prinz".

* * *

Einmal im Monat findet das Lese-Cafe statt: Klassiker der Weltliteratur.

* * *

Im Februar und Mai gibt es den Waffeltag.

* * *

Ab Mai gibt es die Ausflugsfahrten.

* * *

 

WHH-Förderverein feierte seinen 25. Geburtstag

- auch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft überbringt Grüsse-

OB Ullrich Sierau und Sozialdezernentin Brigitte Zoerner nun auch Mitglieder im Förderverein des WHH

Der Förderverein des Wilhelm-Hansmann-Hauses, des größten Begegnungs-
zentrum für die Generation 50plus in Dortmund an der Märkischen Straße 21, feierte am Samstag, den 16.06.2012 mit einem bunten Kulturprogramm und etwa 35 Ausstellern, angefangen von den Kreativgruppen des Hauses bis hin zu Selbsthilfegruppen und Verbänden, die eng mit dem WHH ver-
bunden sind, sein 25 jähriges Bestehen. Aufgrund der unsicheren Witterungsverhältnisse beschlossen die Verantwortlichen, die ursprünglich als Open-Air-Veranstaltung geplante Feier ins Haus zu verlegen – im Nachhinein war die sehr gut besuchte Veranstaltung ein voller Erfolg.

Zahlreiche Personen entschieden sich während der mehr als sechsstündigen Veranstaltung spontan dazu, ebenfalls Mitglied des Fördervereins zu werden- unter ihnen auch Oberbürgermeister Ullrich Sierau sowie die Sozialdezernentin Brigitte Zoerner, die es sich ebenso wie der jetzige Landesbeauftragte für die Innenstadt- Ost (ehemals Bezirksbürgermeister) Udo Dammer nicht nehmen ließen, in persönlichen Glückwünschansprachen die Verdienste des Fördervereins zu würdigen.

Der Förderverein hat in der Zeit seines Bestehens das WHH kontinuierlich bei der Durchführung von Baumaßnahmen und Projekten mit der beeindruckenden Summe von insgesamt über 400.000 EURO unterstützt.

Zum Auftakt dankte die 1. Vorsitzende, Brigitte Steins, den Mitgliedern für ihr beeindruckendes Engagement. Gerhard Kompe,1987 einer der Gründungsväter des Fördervereines, der gegen Endes seiner Rede , in der die damalige Gründungsmotivation und Zielsetzungen dieses besonderen ehrenamtlichen Engagements beim Förderverein skizzierte, überbrachte auch einen Glückwunschbrief der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die die Arbeit des Fördervereins des WHH als herausragendes bürgerschaftliches Engagement würdigte.

Die DOGEWO, die das Haus seinerzeit erbaute und der Stadt Dortmund überließ, und seit her mit dem Begegnungszentrum wohlwollend verbunden ist, überreichte einen Scheck in Höhe von 500,00 EURO an die Vorsitzende des Fördervereins.

Nach den festlichen Ansprachen wurde mit einem sechsstündigen, zum Teil mitreißenden Bühnenprogramm gefeiert.

Auch bei den Musikgruppen waren die Mitglieder des Fördervereins zahlreich vertreten - und es war für jeden etwas dabei. Zum Auftakt spielte die Volksmusikgruppe des WHH, die einst als Jupp-Thienenkamp Gruppe vor über dreißig Jahren gegründet wurde. Schon während des Auftritts der Volksmusikgruppe machten die Sängerinnen und Sänger des Chores der Bäcker-und Fleischerchores, die im Publikum auf ihren danach folgenden Auftritt warteten, durch textsicheres Mitsingen auf sich aufmerksam. Danach folgte ein Höhepunkt nach dem anderen - vielumjubelt waren die WHH-Dancers, die mit flotten Stepptanz genauso wie danach die Gruppe „Pauls Hawaiiens“, die Seniorentanzgruppe und die Mundharmonika -Freunde des WHH das Publikum von den Sitzen rissen. Begeisterung kam ebenfalls auf, als der WHH-Chor auftrat- zunächst beginnend mit einem fantastischen Solostück des Konzertpianisten und Ehemanns der Chorleiterin, Valery Leontjewa. Nach einem Duo des Musikerpaares sorgte derWHH-Chor, der unter anderem eine schöne Version des Klassikers „The Rose“ präsentierte, dann für Stimmung.

Einer der Höhepunkte war dann der Auftritt der Orientalischen Tanzgruppe des WHH unter Leitung von Anja Köhler, die die traditionelle Form des orientalischen Bauchtanzes sowohl mit traditioneller Musik, aber auch mit rockigen und jazzigen Klängen präsentierten. Als die Truppe dann nach dem beeindruckenden Flügeltanz der Leiterin der Gruppe, Anja Köhler, auch noch den Hit der Fussball-WM 2010 in Südafrika von Shakira, „Woka Woka“ interpretierte, gab es kein Halten mehr im inzwischen bis auf den letzten Stehplatz gefüllten Saal des WHH. Doch damit nicht genug- die orientalische Tanzgruppe hatte die Bühne noch nicht verlassen, da erhob sich im Publikum eine alte Bekannte von ihrem Platz im Saal - Lioba Albus, alias Mia Mittelkötter, die so liebenswerte charmante Quasselstrippe aus dem Sauerland gehört sicherlich zu den Künstlerinnen, denen es gelingt, das Publikum ohne große Vorwarnung und Aufwärmphase gleich mit dem ersten Satz in ihren Bann zu ziehen und erst dann wieder aus diesem zu entlassen, wenn sie sich zum Abschluss wieder von der Mia Mittelkötter in Lioba Albus verwandelt.

Nachdem dann auch noch die Sweethearts, inzwischen ebenfalls gern gesehene Stammgäste des WHH mit Songs aus ihrer Wirtschaftswunderrevue aus den fünfziger Jahren wieder einmal die richtigen Töne getroffen haben und das Publikum zum kräftige Mitsingen animierten, konnte die Vorsitzende des Fördervereins, Brigitte Steins, gemeinsam mit allen Beteiligten ein ausgesprochen positives Fazit dieser rund um gelungenen Veranstaltung ziehen.

Jubiläumsveranstaltung 25 Jahre Förderverein WHH


Geplanter Programmablauf der Festveranstaltung am 16. Juni 2012

11.00 Uhr Eröffnung durch
Brigitte Steins, 1. Vorsitzende des Fördervereins
Birgit Zoerner, Stadträtin für Soziales
Udo Dammer, Bezirksbürgermeister
11.10 Uhr Volksmusikgruppe des WHH
11.35 Uhr Grußwort von Gerhard Kompe,
Gründungsmitglied & Ehrenmitglied
des Fördervereins WHH
11.40 Uhr Chor der Bäcker- u. Fleischer-Innung
12.10 Uhr WHH-Dancers
12.25 Uhr Seniorentanz
12.50 Uhr Die Hawaiiens
13.20 Uhr Die MuHa-Freunde des WHH
13.50 Uhr WHH-Chor
14.10 Uhr Seniorentanz
14.30 Uhr Orientalische Tänze
15.00 Uhr Grußworte: OB Ulrich Sierau
15.15 Uhr Lioba Albus
15.45 Uhr Sweet-Hearts
Ende gegen 17.00 Uhr

Den Rahmen dieser Jubiläumsfeier gestalten zwischen 11.00 und 17.00 Uhr zahlreiche Kreativgruppen und Arbeitsgemeinschaften des WHH sowie etliche Selbsthilfegruppen.

Sie bieten an ihren Ständen Informationen und Beratungen an.

Für das leibliche Wohl sorgt das WHH-Restaurant sowohl im Haus als auch an einem Stand.